Bildungswerk BAU Hessen-Thüringen e.V.

Ausbildung als Land- und Baumaschinenmechatroniker/-in

Land- und Baumaschinenmechatroniker/-in

Moderne und zukunftsorientierte Techniken ersetzen mehr und mehr körperlich schwere Aufgaben auf dem Bau und in der Landwirtschaft. Die Anforderungen an Service und Bedienung werden immer höher. Hochwertige und technisch immer ausgefeiltere Land- und Baumaschinen werden heute sogar teilweise automatisch gesteuert. Diese Maschinen können nur von fachlich kompetentem Servicepersonal gewartet und repariert werden.


Gegenstand der Berufsausbildung sind mindestens die folgenden Fertigkeiten und Kenntnisse:
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen sowie Kontrollieren und Bewerten von Arbeitsergebnissen,
  • Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen,
  • Messen und Prüfen an Systemen,
  • betriebliche und technische Kommunikation,
  • Bedienen von Fahrzeugen und Systemen,
  • Durchführen von Service- und Wartungsarbeiten,
  • Demontieren, Reparieren und Montieren von Bauteilen, Baugruppen und Systemen,
  • Messen und Prüfen,
  • Fügen, Trennen, Umformen,
  • manuelles und maschinelles Bearbeiten,
  • Warten, Prüfen und Einstellen von Fahrzeugen, Systemen und Betriebseinrichtungen,
  • Eingrenzen und Bestimmen von Fehlern, Störungen und deren Ursachen sowie Beurteilen von Schäden,
  • Instandsetzen von Fahrzeugen, Systemen und Betriebseinrichtungen,
  • Prüfen, Einstellen und Anschließen von mechanischen, hydraulischen, pneumatischen, elektrischen und elektronischen Anlagen und Systemen,
  • Prüfen von Abgasen und Einrichtungen zur Emissionsminderung,
  • Installieren von Maschinen und Anlagen,
  • Herstellen und Prüfen von elektrischen Stromanschlüssen,
  • Ausrüsten und Umrüsten mit Zubehör und Zusatzeinrichtungen,
  • In- und Außerbetriebnehmen von Fahrzeugen, Maschinen, Geräten und Anlagen,
  • Übergeben von Fahrzeugen, Maschinen, Geräten und Anlagen an Kunden,
  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht,
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
  • Umweltschutz.

Der Link zum Berufsfilm Land- und Baumaschinenmechatroniker/-in

Weitere Informationen zum Ausbildungsberuf Land- und Baumaschinenmechatroniker/-in finden Sie unter folgendem Link:

BERUFENET - Land- und Baumaschinenmechatroniker/-in


Die BiW-Standorte für die außerbetriebliche Ausbildung:
Standorte

Berufsausbildung im Überblick:

1. Ausbildungsjahr

Berufliche Grundbildung ca.

  • 23 Wochen Ausbildungsbetrieb
  • 16 Wochen Ausbildungszentrum
  • 13 Wochen Berufsschule
2. Ausbildungsjahr

Allgemeine berufliche Fachbildung ca.

  • 31 Wochen Ausbildungsbetrieb
  • 8 Wochen Ausbildungszentrum
  • 13 Wochen Berufsschule

 Zwischenprüfung

3. Ausbildungsjahr

Besondere berufliche Fachbildung ca.

  • 36 Wochen Ausbildungsbetrieb
  • 4 Wochen Ausbildungszentrum
  • 12 Wochen Berufsschule
4. Ausbildungsjahr

Allgemeine berufliche Fachbildung ca.

  • 18 Wochen Ausbildungsbetrieb
  • 6 Wochen Ausbildungszentrum
  • 4 Wochen Berufsschule

Abschlussprüfung

als Land- und Baumaschinen-mechatroniker/-in