Ausbildung als Fachkraft für Wasserversorgungstechnik

Fachkraft für Wasserversorgungstechnik

Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik gewinnen mithilfe verschiedener Anlagen Rohwasser aus Brunnen, Flüssen oder Seen und bereiten es zu Trinkwasser auf. Dieses speichern sie in Hochbehäl­tern und speisen es ins Leitungsnetz ein. In Filteranlagen oder Reaktionsbecken reinigen sie das Wasser von unerwünschten Begleitstoffen, mit Ozon oder Chlor entkeimen sie es. Sie entnehmen Proben, prüfen die Wasserqualität und dokumentieren die Ergebnisse. Hauptsächlich überwachen und steuern sie automatisierte Anlagen in Wasserwerken und anderen Einrichtungen der Wasserversor­gung. Bei Störungen greifen sie ein. Als sogenannte "elektrotechnisch befähigte Personen" installieren und reparieren sie auch die elektrischen Einrichtungen in ihrem Zuständigkeitsbereich.


Gegenstand der Berufsausbildung sind mindestens die folgenden Fertigkeiten und Kenntnisse:
  • Betriebswirtschaftliche Prozesse, Arbeitsorganisation,
  • Information und Dokumentation, qualitätssichernde Maßnahmen,
  • Umweltschutztechnik, ökologische Kreisläufe und Hygiene,
  • Grundlagen der Maschinen- und Verfahrenstechnik, Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik,
  • Umgang mit elektrischen Gefahren,
  • Anwenden naturwissenschaftlicher Grundlagen,
  • Werk-, Hilfs- und Gefahrstoffe, gefährliche Arbeitsstoffe, Werkstoffbearbeitung,
  • Lagerhaltung, Arbeitsgeräte und Einrichtungen,
  • Sicherheit von Personen und Anlagen,
  • Wasserwirtschaft,
  • Wassergewinnung,
  • Wasserbeschaffenheit, Wasseraufbereitung,
  • Wasserförderung, -speicherung und -verteilung,
  • Wasseruntersuchung,
  • Messen, Steuern, Regeln,
  • elektrische Anlagen in der Wasserversorgung,
  • Dokumentation,
  • Trinkwasserschutz und Kundenanlage,
  • Kundenorientierung,
  • Rechtsvorschriften und technische Regelwerke,
  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht,
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
  • Umweltschutz.

Der Link zum Berufsfilm Fachkraft für Wasserversorgungstechnik

Weitere Informationen zum Ausbildungsberuf Fachkraft - Wasserversorgungstechnik finden Sie unter folgendem Link:

BERUFENET - Fachkraft für Wasserversorgungstechnik


Die BiW-Standorte für die außerbetriebliche Ausbildung:
Standorte

Berufsausbildung im Überblick:

1. Ausbildungsjahr

Berufliche Grundbildung ca.

  • 15 Wochen in der Berufsschule
  • 17 Wochen BZO Gera
  • Die noch freien Wochen finden im Unternehmen statt
2. Ausbildungsjahr

Berufliche Grundbildung ca.

  • 11 Wochen in der Berufsschule
  • 15 Wochen BZO Gera
  • Die noch freien Wochen finden im Unternehmen statt

Zwischenprüfung

3. Ausbildungsjahr

Berufliche Grundbildung ca.

  • 10 Wochen in der Berufsschule
  • 10 Wochen BZO Gera
  • Die noch freien Wochen finden im Unternehmen statt

Abschlussprüfung

als Fachkraft – Wasserversorgungs-technik