Bildungswerk BAU Hessen-Thüringen e.V.

Ausbildung als Fachkraft für Abwassertechnik

Fachkraft für Abwassertechnik

Fachkräfte für Abwassertechnik überwachen, steuern und dokumentieren die Abläufe in Entwässe­rungsnetzen sowie bei der Abwasser­ und Klärschlammbehandlung in kommunalen und industriellen Kläranlagen. Sie kontrollieren automatisierte Anlagen und Maschinen an Leitständen. Bei Normabwei­chungen ergreifen  sie sofort die  notwendigen  Korrekturmaßnahmen. In Kläranlagen überwachen Fachkräfte für Abwassertechnik die Reinigung des Abwassers in der mechanischen, biologischen und chemischen Reinigungsstufe. Zudem analysieren sie Abwasser­ und Klärschlammproben, dokumen­tieren die Ergebnisse, werten sie aus und nutzen die gewonnenen Erkenntnisse zur Prozessoptimie­rung. Sie überwachen Kanalnetze und Einleiter. Rohrleitungssysteme, Schächte und andere Anlagen­teile inspizieren, reinigen und warten sie. Als sogenannte "elektrotechnisch befähigte Personen" kön­nen sie auch elektrische Installationen ausführen und reparieren.


Gegenstand der Berufsausbildung sind mindestens die folgenden Fertigkeiten und Kenntnisse:
  • Betriebswirtschaftliche Prozesse, Arbeitsorganisation,
  • Information und Dokumentation, qualitätssichernde Maßnahmen,
  • Umweltschutztechnik, ökologische Kreisläufe und Hygiene,
  • Grundlagen der Maschinen- und Verfahrenstechnik, Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik,
  • Umgang mit elektrischen Gefahren,
  • Anwenden naturwissenschaftlicher Grundlagen,
  • Werk-, Hilfs- und Gefahrstoffe, gefährliche Arbeitsstoffe, Werkstoffbearbeitung,
  • Lagerhaltung, Arbeitsgeräte und Einrichtungen,
  • Sicherheitsvorschriften und Betriebsanweisungen,
  • Betrieb und Unterhalt von Entwässerungssystemen,
  • Indirekteinleiterüberwachung,
  • Betrieb und Unterhalt von Abwasserbehandlungsanlagen,
  • Klärschlammbehandlung und Verwertung von Abfällen aus Abwasseranlagen,
  • Probenahme und Untersuchung von Abwasser und Schlamm,
  • Dokumentation, Qualitäts- und Umweltmanagement,
  • elektrische Anlagen in der Abwassertechnik,
  • Rechtsvorschriften und technische Regelwerke,
  • Vertiefungsphase Kanalbetrieb oder Kläranlagenbetrieb,
  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht,
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
  • Umweltschutz.

Der Link zum Berufsfilm Fachkraft für Abwassertechnik

Weitere Informationen zum Ausbildungsberuf Fachkraft für Abwassertechnik finden Sie unter folgendem Link:

BERUFENET - Fachkraft für Abwassertechnik


Die BiW-Standorte für die außerbetriebliche Ausbildung:
Standorte

Berufsausbildung im Überblick:

1. Ausbildungsjahr

Berufliche Grundbildung ca.

  • 15 Wochen in der Berufsschule
  • 17 Wochen BZO Gera
  • Die noch freien Wochen finden im Unternehmen statt
2. Ausbildungsjahr

Berufliche Grundbildung ca.

  • 11 Wochen in der Berufsschule
  • 15 Wochen BZO Gera
  • Die noch freien Wochen finden im Unternehmen statt

Zwischenprüfung

3. Ausbildungsjahr

Berufliche Grundbildung ca.

  • 10 Wochen in der Berufsschule
  • 10 Wochen BZO Gera
  • Die noch freien Wochen finden im Unternehmen statt

Abschlussprüfung

als Fachkraft für Abwassertechnik