Bachelor of Engineering (B.Eng.) Bauingenieurwesen und Praxis Dual FH Erfurt

Allgemeines

Bei dem dualen Studium Bauingenieurwesen DUAL dauert die Regelstudienzeit 7 Semester. Die Ausbildung findet dabei nicht nur an der Fachhochschule Erfurt, sondern auch in einem Ausbildungsbetrieb statt.


Das Konzept des Dualen Studienganges

Die Studierenden schließen bis zum 01.08. des Jahres einen vergüteten Arbeitsvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb ab und sind für die Dauer des Bachelorstudiums dort angestellt. Für das Studium werden sie freigestellt, bzw. ihr Arbeitsplatz ist dann die Hochschule. Hieraus erwächst eine Anwesenheitspflicht auch während des Studiums an der FH Erfurt!  

Für die Immatrikulation an der FH Erfurt müssen die Studierenden die üblichen Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. Dies sind die Allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife bzw. eine besondere Eignung. Außerdem müssen sie einen Arbeitsvertrag bzw. eine entsprechende   
Bescheinigung des Partnerbetriebes vorlegen und ein 6 wöchiges Vorpraktikum („Kennenlernen“) im Praxisbetrieb absolviert haben (Bewerbung: 15.05. – 31.08. des lfd. Jahres).  

Die vorlesungsfreie Zeit verbringen sie regelmäßig in Form von Praktika in ihren Praxisbetrieben. Durch die Ableistung dieser speziellen Praktika erwerben sie Credits („Scheine“) für ihr Studium, d.h. auch die Praktika sind Teil der Ausbildung. Um die Umsetzung der Praktika nach Modulbeschreibung zu gewährleisten, bestellt der Betrieb einen Praxisbetreuer bzw. Mentor. Auch die FH Erfurt weist jedem Studierenden einen Praxisbetreuer zu. Insgesamt erwerben die Studierenden 55 CP von insgesamt 210 CP durch Praktika, dies ist ein Anteil von ca. 26 % am gesamten Studium.


Besonderheiten:

Das Besondere bilden die insgesamt 7 Praktika in den vorlesungsfreien Zeiten. Der Studierende wird in seinem Ausbildungsbetrieb angestellt und erhält einen vergüteten Arbeitsvertrag über die Dauer des Bachelorstudiums hinaus. Für die Zeiten der Vorlesungen und der Prüfungen wird er an die Fachhochschule Erfurt freigestellt.


Inhalte:

Der duale Bachelorstudiengang beinhaltet grundsätzlich alle Fächer des Bauingenieurwesens. Damit wird die spätere berufliche Tätigkeit in allen Einsatzbereichen möglich.


Vorteile des Dualen Studienganges

für Studierende
  • Die Verbindung von praktischer Tätigkeit und grundständigem Bauingenieurstudium ermöglicht ein schnelleres und verbessertes Verständnis beider Felder
  • Die Studierenden erhalten auf arbeitsvertraglicher Grundlage eine Vergütung von ihrem Ausbildungsbetrieb und sie sind für die Dauer des Bachelorstudiums dort angestellt. Die Vergütung bietet den Studierenden finanzielle Sicherheit. Gerade jungen Menschen aus einkommensschwächeren Familien kann dies den Weg zum Bildungsaufstieg ebnen
  • Nach Abschluss des Studiums bestehen beste Aussichten auf einen attraktiven Arbeitsplatz
  • Der Abschluss des dualen Bachelorstudiums eröffnet Zugangschancen zu weiterführenden Masterstudiengängen
für Unternehmen
  • Der duale Studiengang ermöglicht eine an den Erfordernissen des Unternehmens ausgerichtete Fachkräfteentwicklung. Die Studierenden wenden ihr im Studium erworbenes Fachwissen direkt im Unternehmen an und bereichern ihr Studium mit ihrer praktischen Erfahrung
  • Bauunternehmen erhalten eine hervorragende Möglichkeit, Talente zu binden, für die eine alleinige duale berufliche Ausbildung nicht in Frage kommt. Gerade kleinen und mittelständischen Unternehmen wird damit die Fachkräftesicherung für anspruchsvolle Zielpositionen erleichtert

Weiterführende Informationen:

Informationsflyer:

FH Erfurt DUal